Das letzte Jahr (2017)

photo_2018-06-10_11-48-15Soooo endlich komme ich mal zum Schreiben und kann euch erzählen warum es auf einmal so ruhig geworden ist.
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, fing ich im September 2014 die Ausbildung zum Heilpraktiker an.

Und im März 2017 stand dann die lang ersehnte Prüfung in Landshut an.
Kurz zur Erklärung: Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und mündlichen Teil.
Die schriftliche Prüfung muss man bestanden haben, um in die mündliche Prüfung zu kommen.
Leider hatte ich nicht das Glück diese auf Anhieb zu bestehen. Aber ich dachte mir, ich gebe nicht auf und habe mich gleich wieder für die neue Prüfung im Oktober angemeldet.

Naja was soll ich sagen …. wegen eines Punktes hat es nicht gereicht.

Ich habe dann wirklich schon an mir gezweifelt und überlegt, ob ich mir diesen Stress wirklich nochmal antuen soll.

Und irgendwie habe ich mir gedacht: Ach aller guten Dinge sind drei! So habe mich entschieden nochmal zur Prüfung anzumelden.

Ich habe es dann selbst fast nicht glauben können als ich endlich die schriftliche Prüfung bestanden hatte. Aber damit hieß es fleißig weiter lernen für die mündliche Prüfung.

Nur leider war der Tag der mündlichen Prüfung absolut nicht mein Tag und bin durchgefallen.

Für mich ist eine Welt zusammengebrochen …. meine ersten Gedanken waren: „Es war alles umsonst“.

4 Jahre Ausbildung und Lernen fordern viele Opfer. So habe ich in dieser Zeit auf vieles verzichtet, da einfach nicht genug Zeit war.

Aber irgendwann ist mir klar geworden …. ich muss es als ein Zeichen sehen und die Ernährungsberatung (mit dem alles angefangen hat) wieder weitermachen – Kochkurse, Beratungen, usw.

In diesen vier Jahren habe ich gemerkt wie wichtig eine Familie ist, die dich überall unterstützen, ermutigen zum Weitermachen und dich trösten wenn man sein Ziel nicht erreicht hat.

Aber der größte Dank geht an meinen Freund der immer da war, mit mir gelernt hat, mich zu jeder Prüfung begleitet hat und vor der Tür angespannt gewartet hat bis ich rausgekommen bin.

Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.